Laufen und Gesundheitscheck

Nachgefragt bei bei Sportmedizinerin und Hobbyläuferin Dr. Ines Berger-Uckermann.

Warum ist es gerade für Hobbyläuferinnen (Einsteigerinnen wie Fortgeschrittene) wichtig, regelmäßig einen Gesundheitscheck zu machen?
Gesundheitlich vorsorgen heißt Verantwortung übernehmen für den eigenen Körper.  Ein jährlicher Gesundheitscheck ermöglicht kardiale Risikofaktoren, Mangelzustände oder orthopädische Besonderheiten frühzeitig zu erkennen, Gegenmaßnahmen ergreifen und Beschwerden vermeiden.
 
Was wird genau gemacht, gemessen, evaluiert?
Ein erweiterter Gesundheitscheck umfasst eine ausführliche Anamnese (Befinden, Beschwerden im Moment, bisherige Erkrankungen, Medikamente, NEM, Allergieanamnese, soziales, beruflich Umfeld, Ernährungs- und Aktivitätsgewohnheiten, Impfstatus und einiges mehr). Die Diagnostik beinhaltet konkret:

  • Eine erweiterte Blutanalyse (unter anderem: großes Blutbild inkl. Eisenstatus, Schilddrüsenparameter, CK- Muskuläre Aktivität, Allergien)
  • Harnanalyse, Stuhlprobenuntersuchung auf Blutspuren (ab dem 50. Lebensjahr)
  • Große klinische Untersuchung des Körpers: internistisch und orthopädisch- Balance, Beweglichkeit, Sprungkraft, muskuläre Dysbalancen, WS- und Gelenksfunktionen
  • Erhebung der Körperparameter (zusätzlich BIA- Messung 25 euro möglich), Blutdruckmessung, Lungenfunktionsprüfung, Ruhe-EKG

Wie läuft so ein Check bei dir ab? Wie lange dauert er und was kostet er?
Ich vereinbare mit der Klientin zwei Termine.

  • Der erste Termin erfolgt morgens, auf nüchternen Magen, da eine Blutabnahme sowie eine Harndiagnostik erfolgt Zudem mache ich eine 20 bis 30minütige Anamnese und
  • Beim 2.Termin, der ca. 60 Minuten dauert, erfolgt eine klinische Diagnostik und Befundbesprechung
  • Die Kosten dafür belaufen sich auf:
    Gesundenuntersuchung ab 18. Lebensjahr: 1x / Jahr kostenlos als Präventivmaßnahme der Sozialversicherung, erweitertes Blutbild 45 Euro
    Ruhe-EKG und Lungenfunktion 65 Euro   
    Gesamt 110 Euro

Wie profitieren Hobbyläuferinnen davon? Welche Daten erhalten sie für ihr geliebtes Hobby?
Im Rahmen der Diagnostik und ausführliche Befundbesprechung werden mit der Klientin die Laborergebnisse analysiert und besprochen, Beschwerden diagnostiziert und eventuell gleich therapiert. Zudem informiere ich sie über ihren Gesundheitsstatus und erforderliche Maßnahmen. Alle Ergebnisse händige ich zusätzlich in schriftlich Form aus (Labor, VU, Lungenfunktion und EKG) und gebe Tipps fürs Training, die Ernährungsoptimierung und die Gesunderhaltung.

Welche Vorteile hat aus medizinischer Sicht Laufen v.a. für Frauen?
Viele! Es aktiviert den Körper auf allen Ebenen: Herz- Kreislaufsystem, des Bewegungsapparates (Knochen, Knorpel, Bindegewebe und Muskulatur= Hormonproduktionsstätte für alle Organe), des Gehirns- und Nervensystems (Aktivierung von Sympathikus und nachfolgend Parasympathikus = Schlaf, Gelassenheit…), des Stoffwechsels (Zucker, Lipid- und Eiweißstoffwechsel), Förderung der Verdauungs- und Ausscheidungsfunktionen, des Hormonsystems ( Schilddrüse, Sexualität, Wohlbefinden uvm). Sie gewinnt an Lebensfreude, Lebensenergie und Lebensqualität!